Flachglas - Glasmalerei Helga Feuser-Strasdas 2018

Maecenas vitae congue augue,
nec volutpat risus.
Glasgestaltung - Glasmalerei - Helga Feuser-Strasdas
Direkt zum Seiteninhalt

Flachglas

Flachglasgestaltungen lassen sich in verschiedenen Techniken realisieren, als Bleiverglasung oder in Schmelztechnik (Fusing).
Sie können als Fenster- oder Wanddekoration dienen aber auch als freies Objekt aufgestellt werden.
Natürlich können sie auch fest eingebaut werden.

Die Bleiverglasung mit Schwarzlotmalerei ist die älteste Technik der Glasmalerei.

Der Entwurf wird vergrößert, d.h. es wird ein Karton gefertigt, dieser wird schabloniert und die Gläser, meist mundgeblasenes Echt-Antik-Glas   werden nach diesen Schablonen zugeschnitten. Danach werden die   Glasstücke mit Glasfarben bemalt und bei ca. 620°C eingebrannt. Mit   Bleiruten verbunden entsteht nach dem Verlöten und Verkitten die fertige Glasmalereien.
Um den heutigen Wohnansprüchen zu genügen kann die Bleiverglasung in Isolierglas eingebaut werden.

Fusing

Einfarbiges   oder Mehrfarbiges Glas wird je nach der gewünschten Wirkung bei   Temperaturen zwischen 780°C und 900°C in einem Spezialofen geschmolzen.
Diese   Schmelztechnik ist auch mit der "klassischen Glasmalerei" zu verbinden  -  im Anschluss kann das Glas noch verformt, d.h. gebogen oder gewölbt   werden. Schleifen und Polieren erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten.
Diese   Technik ist sehr vielseitig, Tür und Fensterelemente sind genauso zu   fertigen wie Schalen, Teller, freie Raumobjekte, Tische, Theken und   vieles mehr.
Zurück zum Seiteninhalt